Alten Rollladen mit Motor ausstatten: Checkliste

So können Sie mühelos ihren alten Rollladen mit einem Motor ausstatten.
Hier eine kurze Checkliste, welche Punkte es im Vorfeld zu bedenken gibt:

  • Ist die Revisionsklappe des Rollladenkastens gut zu erreichen? 
    Wenn nicht, welche Maßnahmen müssen getroffen werden um die Klappe zu erreichen beziehungsweise welche Arbeiten sind nach dem Einbau des Motors nötig (Wiederherstellung Wandputz, Tapete, Wandanstrich).

  • Wie soll der Rollladen künftig gesteuert werden?
    Bevorzugen Sie einen Motor mit Funksteuerung oder lieber einen herkömmlichen Motor, der durch einen Schalter bedient wird? Die Auswahl des Motors hat damit auch Auswirkungen auf die anstehenden Arbeiten. Ein Funkmotor kann beispielsweise durch einen einfachen Handsender gesteuert werden, ohne dass zusätzlich Kabel zwischen Motor und Steuerelement gezogen werden müssen. Zur Inbetriebnahme herkömmlicher Motoren benötigen Sie elektrische Leitungen, die den Motor mit dem entsprechenden Schalter verbinden.

  • Motor an Rollladengewicht anpassen
    Bei der Auswahl des richtigen Motors ist es wichtig, die Motorleistung an das Gewicht des Rollladenpanzers anzupassen

Einbau des neuen Rollladenmotors - so geht´s ganz einfach:

Folgende Teile werden benötigt:

  • Ein Rollladenmotor, passend zum Gewicht des Rollladenpanzers.
    Nur so kann eine dauerhaft ruhige und störungsfreie Funktion gewährleistet werden.
  • Eine passende Achtkant-Welle.
    Wenn in Ihrem Rolladen bereits eine Achtkant-Welle verbaut wurde, können Sie diese gegebenenfalls weiter verwenden.


  • Kabel, um den Motor an das Stromnetz anzuschließen. 
    Sowie gegebenenfalls weiteres Kabel um den Motor mit der Steuereinheit zu verbinden.
  • Eine passende Walzenkapsel
  • Ein passendes Motorlager
  • Behangfedern

Schritt 1 – Vorbereitung

Legen Sie sich das benötigte Material und Werkzeug (Schraubendreher) zurecht und sorgen Sie für eine saubere, ebene Arbeitsfläche (beispielsweise ein abgedeckter Tisch, um Verschmutzungen und Beschädigungen zu vermeiden).

Schritt 2 – Entfernen der Rollladenwelle aus dem Kasten

Öffnen Sie die Revisionsklappe und fahren Sie den Rollladenbehang ganz herunter. Nun sollten Sie freien Blick auf die links und rechts gelagerte Rollladenwelle haben. Lösen Sie die Behangfedern vorsichtig von der Rollladenwelle und entfernen Sie das Gurtband. Nun können Sie die komplette Welle aus dem Kasten heraus nehmen. Achten Sie darauf, auch das Kugellager aus der Halterung zu entfernen. Entfernen Sie nun die Walzenkapsel und die dazu gehörige Gurtscheibe von einer Seite der Rollladenwelle. Auf der anderen Seite der Welle lösen Sie bitte eventuell vorhandene Schrauben, die zur Fixierung der Welle an der Walzenkapsel dienen. So kann später die Länge passgenau vermittelt werden.

Schritt 3 – den Rollladenkasten für den Einbau vorbereiten

An der Seite, an der später der Motor befestigt werden soll, muss nun das alte Gegenlager aus dem Kasten entfernt und durch das neue Motorlager ersetzt werden.

Schritt 4 – Einsetzen des Rollladenmotors

Schieben Sie den Rollladenmotor bis zum Anschlag in die Welle. Am Motorkopf ist darauf zu achten, dass der Adapterring korrekt auf der Nut sitzt, bevor Sie den Motor vollständig in die Welle schieben.

Schritt 5 – Einsetzen der Welle in den Rollladenkasten

Nun können Sie die Welle wieder zurück in den Rollladenkasten setzen. Achten Sie darauf, dass die Einstellritzel gut erreichbar nach vorne ausgerichtet werden. Stecken Sie dafür zunächst den Motor in das Motorlager und befestigen Sie ihn dort. Dann positionieren Sie die gegenüberliegende Seite in das vorhandene Gegenlager. Achten Sie dabei auf das Kugellager. Nun können Sie durch Herausschieben der gelösten Walzenkapsel die benötigte Länge passend vermitteln. Prüfen Sie mithilfe einer Wasserwaage den waagerechten Sitz der Welle im Rolladenkasten, bevor Sie die Walzenkapsel wieder mit der Welle verschrauben.

Schritt 6 – An das Stromnetz anschließen

Nun können der Motor und die entsprechende Steuereinheit mit dem Stromnetz verbunden werden. Bitte beachten Sie, dass Elektroarbeiten nur von autorisiertem Fachpersonal vorgenommen werden dürfen!

Schritt 7 – Einstellen des Rollladenmotors/Inbetriebnahme

Fahren Sie den Rollladenmotor in seine untere Endlage. Nun können Sie den Rollladenbehang wieder an der Rollladenwelle befestigen. Verwenden Sie hierfür unbedingt Behangfedern oder spezielle Schnellverbinder, da Schrauben den innen liegenden Motor beschädigen könnten.
Zur Einstellung der oberen Endlage folgen Sie bitte den Anweisungen auf der beiliegenden Gebrauchsinformation. Wenn alle Einstellungen durchgeführt wurden, machen Sie bitte einen Probelauf und justieren Sie zum Abschluss die Endpunkte gegebenenfalls noch einmal nach, bis alles perfekt zu Ihrer Zufriedenheit eingestellt ist.
Nun kann der Rollladenkasten wieder verschlossen und eventuell anfallende Elektro- und Renovierungsmaßnahmen beenden werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Zubehör für Rollläden

    Rollladenzubehör

    Von klassischen Tastschaltern über Smart Control System für Ihr Zuhause. Rollladenzubehör »

     
  • Vorbaurollladen von derRollladen24.de

    Vorbaurollladen

    Vorbaurollladen individuell nach Ihren Geschmack gestalten. Maßgeschneiderte Vorbaurollladen »

     
  • Hausautomatisierung mit LiveIn von SIMU

    Hausautomation per App

    Zuhause der Zukunft: Mit LiveIn lassen sich alle funkgesteuerten Geräte per App steuern. LiveIn »

     
  • Rollladenfarben

    Rollladenfarben

    Mit unserem Konfigurator können Sie Ihre neuen Rollläden in Ihrer Wunschfarbe gestalten. Farben »