Anleitung zum Einbau von Vorbaurollläden

1.) Üblicher Lieferumfang:

  1. der Rollladenkasten
  2. zwei Führungsschienen
  3. ein Gurtwickler
  4. eine Gurtführungsrolle
  5. ausreichend Abdeckkappen in Führungsschienenfarbe 

1. a) Zu Beginn entfernen Sie alle restlichen Schutzfolien. Denn diese dienen lediglich dem Transport und müssen jetzt entfernt werden. Diese Adhäsionsfolien gehen bei Sonneneinstrahlung eine permanente Verbindung mit dem Untergrund ein, was natürlich vermieden werden sollte.

2.) Um sicherzugehen empfehlen wir Ihnen alle Maße im Vorfeld zu kontrollieren. Sind die Führungsschienen ersteimal gebohrt, kann eine saubere Montage bei zu großen/kleinen Elementen erschwert werden.
Tipp: Messen Sie an mehreren Stellen und notieren sich das kleinste Maß.

3.) Messen Sie zur Sicherheit den Kasten nach. Ist die Breite des Rollladenkastens etwas kleiner dem Öffnungsmaß in der Mauer - so können Sie fortfahren. Sollten erhebliche Unterschiede bestehen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller. Messen Sie noch die Kastenhöhe und notieren/merken Sie sich das Maß bitte.

4.) Bringen Sie jetzt die Führungsschiene auf die richtige Länge. Normalerweise sollte die Führungsschiene exakt dem Maß der Öffnung abzüglich dem des Kastens entsprechen. In Ordnung sind 2 mm Luft, denn wenn die Fensterbankneigung weniger als 5% beträgt. Dann kann etwaiges Kondenswasser in den Führungsschienen ablaufen/ablüften. Sollte das Maß nicht passen, so sägen Sie bitte die Führungsschiene auf die entsprechenden Längen. Einige Hersteller liefern längere Standardschienen zur genauen Anpassung mit.

5.) Nun werden die Führungsschienen mit Löchern zu versehen. Tipp: Zeichnen Sie sich die Bohrlöcher vor. Die Endlöcher sollten ca. 100 mm vom Rand entfernt sein. Die restlichen Bohrlöcher dazwischen sollten nicht weiter als 400 mm voneinander entfernt liegen. Bohren Sie zuerst die Löcher mit einem Bohrer in Schraubendicke und achten Sie darauf, dass Sie in die Mitte der Hohlkammer treffen. Bohren Sie danach auf der Außenseite die Löcher mit einem 100 mm-Bohrer nach, um dort später die Abdeckkappen einzusetzen zu können.

6.) Der Antriebgurt muss nach Innen geführt werden, damit der Rollladen von Innen bedient werden kann. Dazu zeichnen Sie sich den Gurtdurchlass an. Der Abstand von Sturz "y" und Kante "x" sollte dem des Rollladenkastens entsprechen.

7.) Bohren Sie jetzt die Gurtdurchlassöffnung. Nutzen Sie dafür bitte bei einem 12 mm-Gurt einen 16 mm-Bohrer und bei einem 16 mm-Band einen 20 mm-Bohrer. Wählen Sie den Bohrertyp bitte entsprechend Ihrer baulichen Gegebenheiten.

7. a) Wir empfehlen Ihnen die Gurtdurchführung mit einem PVC-Rohr zu verkleiden, dies beugt Schmutz oder Beschädigung z. B. durch eine scharfe Kante am Rollladengurt vor. Dafür brauchen Sie ein PVC-Rohr in der Dicke Ihres Bohrloches. Erwärmen Sie das Rohr vorsichtig mithilfe eines Feuerzeuges oder heißem Wasser o. Ä. Biegen Sie nun vorsichtig den Rand nach außen, bis Sie eine Art Krempe haben. Lassen Sie nun den Kunststoff wieder erkalten.

7. b) Schieben Sie das PCV-Rohr mit der umgekrempelten Seite von außen in den gebohrten Gurtdurchlass. Schneiden Sie das Rohr bündig an der Wand ab. Benutzen Sie dazu ein sehr scharfes Messer oder eine kleine Säge.

8.) Stecken Sie nun die Zapfen des Kastens in die entsprechenden Führungsschienen.

9.) Nun wird der Rollladen verkeilt, um das Verrutschen des Rollladenpanzers und Verletzungen zu vermeiden.

10.) Nehmen Sie jetzt den Kasten inkl. Führungsschienen und setzen ihn an seinen zukünftigen Platz. Nun richten Sie den Rollladenkasten mit einer Wasserwaagen gerade aus und prüfen Sie den exakten Sitz indem Sie die Diagonalen vermessen.

11.) Nun zeichnen Sie bitte die Führungsschienenlöcher an.

12.) und 13.) Nehmen Sie den Rollladen vorerst wieder ab und Bohren Sie bitte die Löcher vorm um später die Führungsschienen einfacher befestigen zu können. Setzen sie den Rollladen wieder auf seine Position und schrauben Sie ihn an den Führungsschienen fest. Vergessen Sie nicht das Gurtband vorher durch die vorgesehene Öffnung zu fädeln.

14.) Heben Sie jetzt die Verkeilung auf.

15.) Lassen Sie den Rollladenpanzer langsam herunter.

16.) Fädeln Sie jetzt den Gurt durch die Rollladenführung. Achten Sie darauf, dass das Gurtband keinerlei Verdrehungen aufweist. Schrauben Sie die Führungsrollen an der Fensterrahmeninnenseite fest.

17.) Endspurt! Jetzt schliessen Sie den Gurtwickler an. Wie das geht beschreiben wir sehr detailliert in unserer Gurtwicklermontageanleitung.

A) Nehmen Sie die Splinte raus. B) drehen Sie die Anschraubwinkel um 180° und anschließend schieben Sie sie nach außen. C) Öffnen Sie vorsichtig das Gehäuse. D) Achtung: Die Arretierung noch nicht rausziehen. E) Den Gurt-Clip vorsichtig aus der Scheibe herausnehmen. F) Schieben Sie bitte den Gurt durch. G) Befestigen Sie den Gurt an dem Clip. H) Drücken Sie den Clip wieder ein. I) Halten Sie die Gurtwicklerscheibe fest und entfernen Die die Arretierung. J) Lockern Sie Ihren Daumen mit Gefühl um den Gurt auf die Gurtrolle aufzurollen. K) Führen Sie den Gurt durch die Führungsrolle bzw. Arretierungsbügel durch. L) Schließen Sie den Deckel, montieren Sie die Wandhalterungen.

Jetzt können Sie den Gurtwickler an der geeigneten Stelle an der Wand festschrauben.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Anrufen
    Zentrale +49 (4231) 9243-0
  • Schreiben
    info@remove-this.intervertrieb.de
  • Besuchen
    Marie-Curie-Str. 13
    27283 Verden (Aller)
  • Öffnungszeiten
    Montag - Freitag 9:00 - 19:00 Uhr
    Samstag 9:00 - 13:00 Uhr